#005 – Warum läßt Gott das zu?

Eine oft gestellte Frage die meist nicht leicht zu beantworten ist. Wir versuchen, eine Antwort zu geben. Eure Meinungen dazu sind natürlich genauso gefragt (–> mitreden@bibelkreis.at)! Ausserdem gibt es ein erstes Feedback zur Sendung „Am Holzweg“, das wir auch besprechen.

Die Bibeltexte in dieser Ausgabe:
Römer 5, 12
Matthäus 23, 37
Jeremia 29, 11

2 Gedanken zu “#005 – Warum läßt Gott das zu?

  1. Die Frage „Warum lässt Gott das alles zu?“ ist sicher ein aktuelles Thema wieder geworden. Die Menschen suchen immer nach einem Grund für das Leid und die näheste Antwort (das Ich) erkennen wir oft nicht.
    Mir ist sofort dieser Text in Petrus eingefallen, wo es steht: „Der Herr verzögert nicht die Verheißung, wie es einige für eine Verzögerung halten, sondern er ist langmütig euch gegenüber, da er nicht will, dass irgendwelche verloren gehen, sondern dass alle zur Buße kommen. “ Da haben wir auch eine Antwort, dass Gott eigentlich will dass wir erkennen und unsere Sünden bereuen.
    Da es uns (in Österreich) eigentlich gut geht und wir eine Wohlstandgesellschaft sind, frage ich mich, können wir etwas tun damit es weniger Leid auf der Welt gibt bzw. „was kann ich tun?“
    Meine Frage in die Runde und ein Text das mir gerade einfällt in Galater:
    Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit;…Wenn wir im Geist leben, so lasst uns auch im Geist wandeln.

  2. Ich danke für diesen aufschlußreichen Podcast, der mir viele Fragen beantwortet und auch mich beschäftigt nun die Frage „Wie konnte sich der Mensch nur so weit von Gott entfernen?“

    Ich habe einmal einer Bekannten die Frage gestellt, wieso sie ein Problem mit Kruzifixen in öffentlichen Gebäuden habe, als Antwort bekam ich sinngemäß, daß für sie das Kreuz ein Symbol für „Intoleranz, Unterdrückung, Frauenfeindlichkeit und Verdummung“ sei.
    Diese Ansicht macht mich sehr traurig, wenn nicht sogar wütend, denn lehrt uns die Bibel nicht gerade gegenteiliges zu „Intoleranz, Unterdrückung, Frauenfeindlichkeit und Verdummung“?! Wissen Menschen, die solche Behauptungen äußern, was sie da reden? Oder leben wir wirklich schon in einer Gesellschaft, in der unreflektiertes „Bashing“ gegenüber dem Christentum einfach zum „guten Ton“ gehört?

Schreibe einen Kommentar